Das Kollegium

Unser Kollegium im Schuljahr 2018/2019

Das Kollegium äußert sich über sich selbst:

Heilsam ist nur, wenn im Spiegel der Menschenseele sich bildet die ganze Gemeinschaft und in der Gemeinschaft lebet der Einzelseele Kraft. (Rudolf Steiner)

In der kollegialen Zusammenarbeit und der geistigen Auseinandersetzung sowie im Austausch um die gemeinsamen Aufgaben, gestalten wir unsere Schule kontinuierlich neu. Wir begreifen sie als lebendigen, sozialen Organismus mit Verwandlungen, Wachstum, Krisen und Höhepunkten. Dabei trägt die Kollegen eine Atmosphäre des Miteinanders, in welcher sich jeder Einzelne mit seiner Kraft für die gesamte Schulgemeinschaft einsetzt.

Besonderes Anliegen ist es uns, die verschiedenen Künste fest im Lehrprogramm zu verankern und Begeisterung für diese zu wecken. Wir sehen Kunst nicht produktorientiert, noch möchten wir besonders viele Künstler ausbilden, sondern wir sehen die künstlerische Betätigung an als ein außerordentlich wertvolles Mittel, um die Sinnesorgane und damit die Wahrnehmungs- und Urteilsfähigkeit des Menschen zu schulen. Wir schätzen den Wert der künstlerischen Betätigung in der Schulung sozialer Fähigkeiten, der Ausbildung von Initiativkraft, der Stärkung und Harmonisierung aller keimhaften Anlagen des jungen Menschen und nicht zuletzt auch in der Förderung kognitiver Fähigkeiten.

Wir möchten den Kindern angstfreies Lernen ermöglichen. Im Unterschied zur Regelschule gibt es kein „Sitzenbleiben“ und keine Notenzeugnisse. Es ist uns wichtig, unser Interesse und unsere Liebe zu den Fächern, die wir unterrichten, an die Kinder und Jugendlichen weiterzugeben. Die gesunde und natürliche Freude der Kinder am Lernen beflügelt uns immer wieder neu, ihrem Wissensdurst Nahrung und ihrem Schaffensdrang breite Betätigungsfelder zu geben.

Wir möchten auch Wegbegleiter sein, Gesprächspartner und insbesondere in schwierigen Situationen helfend zur Seite stehen. Um unsere Schüler und Schülerinnen entwicklungs- und zeitgemäß zu fördern, wollen wir kontinuierlich an der Gestaltung und Weiterentwicklung unseres Schulprofils arbeiten.

Wir wünschen uns, dass die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen nicht nur zum Lernen und Arbeiten in die Schule kommen, sondern ihre und unsere Schule auch als Begegnungs- sowie Lebensraum erfahren, den sie selbst mitgestalten können.

In diesem Sinne bemühen wir uns, Waldorfpädagogik immer neu zu verstehen und umzusetzen.


Sie finden uns auch auf facebook

Kontakt Schule

Freie Waldorfschule Heidelberg
Mittelgewannweg 16
69123 Heidelberg

Sekretariat Schule

Ina Kähler / Fernanda Räpple
In der Schulzeit von 7:45-12:00 Uhr und nach Verabredung

Telefon: (0 62 21) 82 01 - 0
Telefax: (0 62 21) 82 01 - 99

Kontakt Kindertagesstätte

Kindertagesstätte an der Freien Waldorfschule Heidelberg
Mittelgewannweg 16
69123 Heidelberg

Büro/Leitung KiTa

Anna Kollhoff
Von 7:45-12:00 Uhr
und nach Verabredung

Telefon: (0 62 21) 82 01 - 23
Telefax: (0 62 21) 82 01 - 99