Unser Arche-Hof

Unsere Schule unterhält seit Oktober 2008 einen von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) anerkannten Arche-Hof. Er ist in dieser Form einzigartig in Baden-Württemberg.

Auf 3 Hektar Land werden auf unserem Schulbauernhof Schafe, Schweine, Hühner, Gänse, Laufenten sowie zwei Pferde gehalten. Auch Bienenvölker befinden sich auf dem Gelände.

Der Arche-Hof ist in das pädagogische Konzept der Schule eingebunden und wird unter Anleitung der Gartenbaulehrer zusammen mit den Schülern, den Mitgliedern des Arche-Hof-Kreises und vielen helfenden Händen aus Elternschaft und Freundeskreis betreut.

Schüler bei der Kartoffelernte

Bildungsinhalte

Bildungsinhalte sind im Einzelnen: ökologische Landwirtschaft, Tierpflege und Tierzucht, Landschaftspflege, Gartengestaltung, gestaltendes Handwerk, Hauswirtschaft und Veredelung landwirtschaftlicher Produkte.

Die Gartenbaulehrer, das Haustechnikerteam und das Team der Schulküche arbeiten Hand in Hand mit den Anleitern der Werkgemeinschaft.

In dieser Weise koordiniert entstehen Begegnungsfelder für die Schüler und Auszubildenden, die ein soziales Miteinander selbstverständlich werden lassen. Behinderung als eine Variation des Normalen wird erlebbar; Inklusion wird hier gelebt.

Unsere Vision

Der Arche-Hof ist ein Lebensort, an dem man gerne zusammen kommt, um Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen ein Gefühl der Verbundenheit mit Erde, Land und Tieren zu vermitteln. Er soll auch eine Einladung sein, außerhalb des gewohnten und oft von Technik geprägten Lebens echte und direkte Erfahrungen zu sammeln.

Unsere Vision ist es, den Hof in pädagogischer und therapeutischer Richtung weiter auszubauen, um die immer größer werdende Entfremdung der Kinder und Jugendlichen von Pflanzen, Tieren, der Produktion von Nahrungsmitteln und von den natürlichen Kreisläufen entgegen zu wirken.

Was wir tun

  • Fütterung der Tiere durch wechselnde Schülergruppen der 1. – 3. Klasse am Morgen.
  • Tierpflege als Kursangebot am Nachmittag ab Klasse 2.
  • Gartenbauunterricht von Klasse 5 bis 8: Gemüseanbau, Kompost bearbeiten, Backen im Backhäuschen.
  • Raum geben für das Erleben von Geburt und Tod.
  • Projekte wie die Ackerbauepoche der 3. Klasse und die Apfelsaft- und Sauerkraut-Herstellung.
  • Tägliche Arbeiten: Stallausmisten, Umweiden der Schafe und vieles andere mehr.
  • Versorgung der Tiere durch Eltern und Kinder in den Ferien, z.B. beim Campen im Schulgarten.
  • Kooperation mit der Mannheimer Hans-Müller-Wiedemann Schule (seelenpflegebedürftige Jugendliche) für regelmäßige Praktika im Arche-Hof.
  • Seit September 2013 besteht das "Inklusionsprojekt Arche-Hof" mit der Werkgemeinschaft Martinshof. Hier wird durch berufliche Bildung jungen Erwachsenen eine ihnen gerechte Tätigkeit für die Zukunft vermittelt.

Kooperation

mit dem Inklusionsprojekt Werkgemeinschaft Martinshof

Seit 2013 besteht das "Inklusionsprojekt Arche-Hof" mit derzeit acht Teilnehmer/innen, das von der Werkgemeinschaft Martinshof in Kooperation mit unserer Schule entwickelt wurde. Es handelt sich um ein inklusives Lern- und Arbeitsprojekt für junge Menschen mit hohem Assistenzbedarf, die hier im landwirtschaftlichen Umfeld an den Berufsalltag herangeführt bzw. betreut und gefördert werden.


    Sie finden uns auch auf facebook

    Kontakt Schule

    Freie Waldorfschule Heidelberg
    Mittelgewannweg 16
    69123 Heidelberg

    Sekretariat Schule

    Ina Kähler / Fernanda Räpple
    In der Schulzeit von 7:45-12:00 Uhr und nach Verabredung

    Telefon: (0 62 21) 82 01 - 0
    Telefax: (0 62 21) 82 01 - 99

    Kontakt Kindertagesstätte

    Kindertagesstätte an der Freien Waldorfschule Heidelberg
    Mittelgewannweg 16
    69123 Heidelberg

    Büro/Leitung KiTa

    Anna Kollhoff
    Von 7:45-12:00 Uhr
    und nach Verabredung

    Telefon: (0 62 21) 82 01 - 23
    Telefax: (0 62 21) 82 01 - 99