Eltern- und Kinderstimmen

Um einen lebendigen Eindruck in unseren Nachmittag zu bekommen, finden Sie hier Erfahrungsberichte unserer Eltern, ergänzt durch „Kindermund“. Außerdem ein paar Impressionen...

"Unser Kind ist seit Mitte der ersten Klasse in der Betreuung und nach wie vor ist diese Zeit ganz wunderbar für ihn. Er fühlt sich sehr wohl und eigentlich darf man keine Minute zu früh kommen um ihn abzuholen.

Was uns von Anfang an sehr gefreut hat, war und ist der authentisch warmherzige und liebevolle Umgang mit den Kindern und das von allen BetreuerInnen. Der Blick auf unser Kind ist stets positiv und zugewandt. Das merken die Kinder und sind dementsprechend auch so gerne dort.

Fußball spielen, bauen, Feuer machen, schnitzen, lesen, Gesellschaftsspiele spielen, die Kaninchen streicheln, auf dem Archehof Schweine füttern, eine Fahrradtour am Neckar oder oder oder. Ich finde es toll, dass die Kinder so aktiv sein können und bin froh, dass ich meinen Sohn so gut aufgehoben weiß."


Leonard: "Super!"
Juri: "Ohne die Betreuung müsste ich sterben!"

Mein Sohn braucht "echte" Begegnungen und "echte" Erlebnisse. Für ein kontaktbedürftiges Kind mit höchsten Ansprüchen an menschlichem, respektvollem und liebevollem Umgang, ist dieser Ort mit diesen Menschen perfekt!

Ich als Mutter beneide die Kinder und die Betreuer bei jedem Abholen!
Mit was für wunderbar entspannten, warmherzigen und Gemütlichkeit schaffenden Menschen dürfen meine Kinder ihre Nachmittage verbringen! Und was für eine herrliche Arbeit haben die Betreuer: Mit den Kindern spielen und werkeln, Feuer machen und Hütten bauen... einfach herrlich! Ich würde mich am liebsten selbst für die Betreuung anmelden!
 
Die Nachmittage an der Schule sind ein wichtiger und wunderbarer Teil der Kindheit meiner Söhne! Ein echtes Geschenk!
 
Tausend Dank!


Zunächst die Eindrücke unserer Tochter Marie auf den Punkt gebracht: Marie fühlt sich in der Nachmittagsbetreuung pudelwohl! Das liegt einerseits an den Freunden, mit denen sie dort ihre Zeit verbringt, andererseits aber auch am Betreuerteam selbst. Unabhängig davon, wer gerade da ist, fühlt sich unsere Tochter geborgen und bestens aufgehoben.

Besonders gut gefällt ihr das Palettendorf als Spiel-und Aufenthaltsort und die dort unternommenen Aktivitäten. Namentlich hat sie den Bauwagen, die Schaukel, die regelmäßigen Lagerfeuer und den ,,schönsten Baum der ganzen Schule'' genannt.

Diese Wahrnehmung seitens Marie können wir als Eltern nur bestätigen. Das regelmäßige ,, Was? Ihr holt mich schon ab??? Ach nö!'' zeigt uns deutlich, wie gut es ihr in der Nachmittagsbetreuung geht, wie wohl sie sich dort fühlt und das Ganze als zweites Zuhause wahr nimmt.

Der Grund hierfür ist neben der tollen Umgebung (namentlich dem Palettendorf) vor allem im Betreuerteam zu sehen, dem wir auf diesem Wege herzlich für die engagierte und liebevolle Arbeit danken möchten. Dass Marie oft auch nach einem Acht-Stunden-Tag noch am liebsten bleiben würde, hat ganz entscheidend auch mit den Betreuern zu tun, die ohne Ausnahme einen fantastischen Job machen und immer für die Kinder da sind. Wir wissen Marie in der Nachmittagsbetreuung in besten Händen und das sagt eigentlich alles!

Nochmals vielen Dank hierfür.


Benjamin: "Was ich toll finde an der Betreuung ist, dass einem nie langweilig ist und dass man immer Freunde zum Spielen hat und natürlich das Palettendorf!“

"Als Familie schätzen wir die liebevolle Betreuung und das wunderschöne Freigelände mit den vielen Möglichkeiten für die Kinder zum Spielen war für uns einer der Hauptgründe, uns für die Waldorfschule in Heidelberg zu entscheiden. Wir freuen uns jeden Tag, wenn wir unseren Sohn abholen, darüber, wie gut es ihm dort geht. Und Benjamin würde immer am liebsten noch länger bleiben. Ob Stockbrotbacken am Feuer, Schnitzen, Hämmern, Sägen, Bauen, Spielen im Palettendorf oder mit dem Ball auf dem Sportplatz - es ist einfach immer grade viel zu schön, um nach Hause zu gehen. Auch das Betreuungsangebot in den Ferien ist sehr beliebt. Die Erzieher haben immer ein offenes Ohr für Fragen oder Probleme und sind sehr hilfsbereit, verständnisvoll und lösungsorientiert. Die Freude an der Arbeit mit den Kindern ist einfach spürbar. Auch in Pandemiezeiten ist alles super gelaufen. Dafür sind wir sehr dankbar. Es ist die beste Betreuung, die wir uns für unser Kind vorstellen können.“


    Infos

    Rechtliches

    Sie finden uns auch auf facebook

    Kontakt Schule

    Freie Waldorfschule Heidelberg
    Mittelgewannweg 16
    69123 Heidelberg

    Sekretariat Schule

    Ina Kähler / Fernanda Räpple
    In der Schulzeit von 7:45-12:00 Uhr und nach Verabredung

    Telefon: (0 62 21) 82 01 - 0
    Telefax: (0 62 21) 82 01 - 99

    Kontakt Kindertagesstätte

    Kindertagesstätte an der Freien Waldorfschule Heidelberg
    Mittelgewannweg 16
    69123 Heidelberg

    Büro/Leitung KiTa

    Anna Kollhoff
    Von 7:45-12:00 Uhr
    und nach Verabredung

    Telefon: (0 62 21) 82 01 - 23
    Telefax: (0 62 21) 82 01 - 99

    Kontakt Betreuung

    Hort an der Freien Waldorfschule Heidelberg
    Mittelgewannweg 16
    69123 Heidelberg

    Leitung Betreuung/Hort

    Ina Seiler
    nach Verabredung